× Boxspring Welt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Boxspringbetten versprechen den Komfort wie in einem Luxushotel. Ein elektrisch verstellbares Boxspringbett soll diesen Komfort noch einmal steigern. Wo liegen die Vor- und Nachteile eines verstellbaren Boxspringbetts?

Verstellbare Boxspringbetten

Abb.: Elektrisch verstellbare Boxspringbetten; hier: Boxspringbett Konrad

Aufwendige Technik

Bei einem Boxspringbett federn sowohl die Unterbox als auch die Matratze das Gewicht ab. Die Matratze ist zudem in der Regel eine Federkernmatratze, die besonders dick ist. Ist da eine elektrische Verstellung des Boxspringbetts technisch überhaupt möglich? Tatsächlich lassen sich die Betten so konstruieren, dass das Boxspringbett stufenlos verstellbar ist. Das Boxspringbett ist dadurch allerdings etwas teurer.

Für wen lohnt sich das verstellbare Boxspringbett?

Das verstellbare Boxspringbett bietet einen besonderen Komfort, wenn Sie gerne im Bett etwas höher liegen. Seien es medizinische Gründe, wie zum Beispiel ein nächtliches Sodbrennen, oder dass Sie es einfach genießen, im Bett zu lesen oder einen Kaffee zu trinken. Ein verstellbares Boxspringbett passt sich schnell den jeweiligen Liegebedürfnissen an.

Das Kopfteil lässt sich bis maximal 50° verstellen, das Fußteil bis zu 30°. Damit ist ein komfortables hohes Liegen wunderbar möglich. Selbstverständlich ist bei den Modellen, die Sie in der Boxspring Welt finden, eine Fernbedienung pro verstellbarer Box inbegriffen. Bei einem elektrisch verstellbaren Doppelbett können Sie die beiden Seiten unabhängig voneinander auf- und abbewegen.

Und damit Sie die Fernbedienung nicht lange suchen müssen, können Sie diese direkt an der Seite des verstellbaren Boxspringbetts in einer kleinen Lasche verstauen.