× Boxspring Welt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Bei uns finden Sie extragrosse Boxspringbetten, die sich auch als Familienbett eignen. Doch kommt ein Familienbett überhaupt für Sie infrage? Wir stellen Ihnen die Vor- und Nachteile vor. Bei Fragen steht Ihnen außerdem jederzeit unser Kundenservice zur Verfügung.

Boxspringbett William

Abb.: Boxspringbett William, erhältlich bis 240x240 cm!

Was ist ein Familienbett?

Bei einem Familienbett handelt es sich um ein besonders grosses Bett, in dem sowohl die Eltern als auch das Kind Platz finden. Wir sprechen dabei von einer Grösse von 240x200 cm bis hin zu 240x240 cm. Im Handel sind so grosse Betten nicht immer erhältlich, weshalb viele Ihr Familienbett selbst bauen.

In der Boxspring Welt finden sie jedoch auch Boxspringbetten, die der Grösse eines Familienbettes entsprechen. Boxspringbetten haben dabei den entscheidenden Vorteil, dass sie zwei übereinanderliegende Federkerne besitzen, die das Körpergewicht von Eltern und Kind problemlos und punktgenau abfedern und dabei höchsten Liegekomfort bieten. Hinzu kommt, dass wir auch für den Rahmen unserer Familienbetten nur hochwertige Werkstoffe beziehen und somit eine stabile Basis gewährleisten. Ebenso bestehen die Topper aus tragfähigen, langlebigen Schäumen (kein PU!).

Familienbett individuell anpassen

Sie können Ihr Familienbett individuell anpassen und ganz auf Ihre Bedürfnisse abstimmen. Liegen Sie z. B. gerne etwas härter, bietet sich Kaltschaum HR 45 als Topper an. Möchten Sie dagegen lieber weicher liegen, dann haben wir auch Topper aus Klimalatex oder Visko im Sortiment. Sie bestimmen, wie Ihr Familienbett ausgestattet werden soll – und auch, wie es aussehen soll. So haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Kopfteilen, Fussvarianten und Bezügen aus Textil oder pflegeleichtem Kunstleder und Leder.

Vorteile und Nachteile von Familienbetten

Ein Familienbett bietet dem Kind Geborgenheit, und auch auf die Eltern kann sich die gemeinsame Nachtruhe positiv auswirken. Abgesehen davon suchen Kinder oft selbst das elterliche Bett auf oder kuscheln sich nachts heimlich dazu. Anders herum kann die ständige Nähe auch ein Nachteil sein – sie wird nicht zuletzt von einigen Pädagogen als nicht förderlich für die Entwicklung des Kindes gesehen. Hinzu kommt, dass die Zweisamkeit der Eltern und damit auch deren Intimität gestört wird.

Ob ein Familienbett das Richtige ist, muss also jeder für sich selbst entscheiden. Wichtig ist nur: Wenn Sie sich für ein Familienbett entscheiden, dann sollten Sie ein ausreichend grosses Bett wählen. Die Standard-Doppelbett-Grösse 180x200 cm kann hier schon zu klein sein. Besser sind Grössen wie 240x200 cm, 240x210, 240x220 cm oder 240x240 cm. Ausserdem bieten sich spezielle Schonbezüge mit Nässeschutz an.