× Boxspring Welt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Boxspringbett für Kinder

Boxspringbetten sind nicht nur unter Erwachsenen so beliebt wie nie zuvor. Auch für Kinder werden Boxspringbetten mehr und mehr nachgefragt. Die Anforderungen, die ein Boxspringbett für Kinder erfüllen sollte, unterscheiden sich jedoch von denen eines Erwachsenenbettes. Worauf sollten Eltern beim Kauf eines Boxspringbettes für Kinder also besonders achten?

Bettmasse

Ein Boxspringbett ist eine vergleichsweise hohe Investition, die ein Kind viele Jahre lang begleiten soll. Das erste, worauf Eltern daher bei der Auswahl achten sollten, sind die Bettmasse.

Ist zu erwarten, dass das Kind bis zu 1,90 oder 2,00 m gross wird, sollten die Masse entsprechend angepasst werden. Das Standardmass von 2,00 m Länge sollte dann auf 2,10 oder gar 2,20 m erweitert werden, damit das Bett nicht nach wenigen Jahren zu klein wird. Die Breite dagegen kann zwischen schmalen 90 cm und gemütlichen 140 cm frei gewählt werden.

Härtegrad und Topper

Kinder sind leichter und haben andere Liegebedürfnisse als Erwachsene. Der Skelettapparat ist noch nicht fertig ausgebildet; das Wachstum noch nicht abgeschlossen. Bei der Auswahl eines Boxspringbettes für Kinder sollte deshalb grösster Wert darauf gelegt werden, dass die Federn der Matratzen für Kinder geeignet sind.

Die Federung der Unterbox kann durchaus der eines normalen Boxspringbettes entsprechen. Wichtiger ist der Federkern der aufliegenden Matratze: Der Härtegrad darf nicht zu hoch sein, sondern sollte auf Personen von maximal 70-80 kg zugeschnitten sein. Im Zusammenspiel von Körpergrösse und Gewicht (dem sog. Body-Mass-Index) kann der Härtegrad dann auch bei einem ausgewachsenen Jugendlichen noch stimmen.

Damit das Bett weich genug ist, spielt auch die Wahl des Toppers eine entscheidende Rolle. Mit einem eher dünnen Topper wird eine Liegefläche erreicht, die weich ist, in der das Kind aber nicht versinkt. Hier bieten sich vor allem Kaltschaum oder Klimalatex an. Wird das Kind grösser und verändern sich die Liegegewohnheiten, muss im besten Fall nur der Topper durch einen dickeren, festeren ersetzt werden.

 Boxspringbetten für Kinder

Farbwelten

Nicht nur für Erwachsene, auch für Kinder spielen Optik und Design eine entscheidende Rolle. Damit das Bett auch nach einigen Jahren, wenn sich die Lieblingsfarbe des Kindes geändert hat, noch gefällt, bietet es sich an, einen eher neutralen Farbton zu wählen. In der Boxspringwelt finden Sie Boxspringbetten für Kinder in vielen Designs, Stoffen und Farben, die sich individuell miteinander kombinieren lassen.