× Boxspring Welt verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Wir bieten Matratzen Topper aus Kaltschaum, Visko und Klimalatex, die für die unterschiedlichsten Schlafbedürfnisse geeignet sind. Ob eher fest oder eher weich – in der Boxspring Welt haben wir für jeden die passende Matratzenauflage. Gerne hilft Ihnen unser Kundenservice bei allen Fragen rund um das Thema Matratzen Topper weiter.

Matratzen Topper

Abb.: Matratzen Topper von Schlafkult, erhältlich in Kaltschaum, Visko und Klimalatex

Was sind Matratzen Topper?

Topper sind eine Art flache Matratze, die auf der eigentlichen Matratze eines Boxspringbttes liegt. Durch einen Topper lässt sich das Liegegefühl sehr genau an die je verschiedenen Schlaf- und Klimapräferenzen anpassen.

Matratzen Topper dienen auch als Schutz der Hauptmatratze, da sie einen Großteil des Körpergewichts und der Feuchtigkeit aufnehmen (und wieder an die Luft abgeben). Darüber hinaus überbrückt ein Doppel-Topper die sogenannte „Besucherritze“ – den Spalt, der bei einem Doppelbett zwischen zwei nebeneinanderliegenden Matratzen entsteht.

Topper bestehen in der Regel aus Schäumen wie Kaltschaum, Visco oder Klimalatex. Es gibt mittlerweile aber auch Varianten mit integriertem Mini-Federkern.

Matratzen Topper und Härtegrad

Mit einem Matratzentopper können Sie den Härtegrad der Matratze ausgleichen, nämlich dann, wenn die Matratze zu hart ist. In diesem Fall hilft ein weicher Topper dabei, das Liegegefühl zu verbessern. Doch Achtung: Anders herum funktioniert dieser Trick nicht. Ist Ihre Matratze zu weich, bringt auch ein fester Topper nichts, denn der Topper würde zu stark in die Matratze einsinken. Bei einem zu geringen Härtegrad sollten Sie die Matratze also lieber austauschen.

Worauf Sie bei einem Topper achten sollten

  1. Verzichten Sie auf billige PU-Schäume. Sie sind nicht besonders anpassungsfähig und neigen zu Kuhlenbildung.
  2. Achten Sie auf ein hohes Raumgewicht, damit Ihr Körper ausreihend unterstützt wird.
  3. Der Bezug sollte atmungsaktiv und ggf. abnehmbar und waschbar sein.
  4. Der Matratzen Topper sollte eine Höhe von 4 cm nicht unterschreiten.

Welcher Matratzentopper ist der richtige für mich?

Bevor Sie einen Topper kaufen, sollten Sie Ihre eigenen Liegebedürfnisse hinterfragen. Liegen Sie z. B. lieber weicher oder fester oder brauchen Sie einen besonders atmungsaktiven Schaum, weil Ihnen schnell zu warm wird? Das alles sind Faktoren, die bei beim Kauf eines Matratzen Toppers berücksichtigt werden sollen.

Lesen Sie im Folgenden mehr über die verschiedenen Arten von Matratzen-Toppern.

Matratzen Topper aus Kaltschaum

Kaltschaum bietet ein eher festes Liegegefühl und zeichnet sich durch sehr gute Stützeigenschaften aus. Da der Schaum schnell wieder in seine Ausgangsform zurückfindet und dementsprechend eine hohe Rückstellkraft hat, ist er auch für aktive Schläfer gut geeignet. Auch Bauchschläfer treffen mit einem Kaltschaum Topper eine gute Wahl, da so vermieden wird, dass die Wirbelsäule durchhängt.

Matratzen Topper aus Klimalatex

Klimalatex ist im Gegensatz zu Kaltschaum etwas weicher, verfügt aber über eine ähnlich hohe Rückstellkraft. Klimalatex eignet sich für Seiten- und Wechselschläfer besonders gut, weil Schulter und Becken in die weiche Unterlage ausreichend einsinken können. Dank der Perforation gewährleistet der Matratzen Topper aus Klimalatex zudem eine ausgezeichnete Luftzirkulation. Das macht Ihn ideal für Personen, die schnell schwitzen und denen schnell zu warm wird.

Matratzen Topper aus Visko

Visko wirkt thermodynamisch – der Schaum wird also bei Körperwärme weicher und speichert zugleich die Körperwärme. Ein Matratzen Topper aus Visko empfiehlt sich daher Personen, die eher weich liegen möchten und denen schnell zu kalt wird. Das Material ist etwas träge und braucht einige Zeit, um wieder in die Ausgangsposition zurückzufinden. Visko ist daher eine gute Option für Rückenschläfer, die sich nachts selten drehen. Seiten- bzw. Wechselschläfer dagegen sollten stattdessen auf Klimalatex oder Kaltschaum zurückgreifen. Auch Bauchschläfern empfiehlt sich ein eher fester Schaum, damit die Wirbelsäule beim Schlafen nicht ins Hohlkreuz gerät.